Tiernews Frühjahr 2012

Fischotter 2012Tiere kommen und gehen. Das ist ganz normal, auch im Freiland wandern Jungtiere ab, wenn sie entwöhnt und selbstständig geworden sind. Bei uns im ALPENZOO ist es jetzt soweit: unsere jungen Fischotter, wegen ihrer Verspieltheit und Neugier sicher die besonderen Publikumslieblinge, werden nach Italien und Japan übersiedeln. Gerade für die Japanischen Zoos und Aquarien entwickelt sich der ALPENZOO zur Drehscheibe, um den in ihrer Heimat ausgerotteten Wassermarder der Bevölkerung wieder näher zu bringen.

 

Elch 2012Auch bei den Elchen steht ein Wechsel bevor: das junge Weibchen verlässt Innsbruck, ein 2 Jahre alter Bulle aus dem ZOO ROSTOCK kommt zu uns. Hintergrund für den männlichen Zuzug aus dem Norden ist der Tod unseres 10 Jahre alten Herwig, der an einem bösartigen Tumor in der Bauchhöhle eingegangen ist. Ob er im Herbst bei der Brunft die beiden Kühe noch gedeckt und damit den Keim für eine nächste Elchgeneration gelegt hat, ist ungewiss. Möglicherweise bleiben wir also 2012 ohne Nachwuchs.

Trotzdem blicken wir heuer im Jubiläumsjahr auf eine „bärige“ Zukunft! Am 13. März kommt ein 2-jähriges Bärenmännchen aus einem deutschen Wildpark nach Innsbruck. Darüber freuen sich nicht nur alle bei der HYPO Tirol Bank, die seit vielen Jahren die Bären-Patin ist, sondern auch die Besucher, die sich sehnsüchtig einen Partner für unsere Bärin Martina gewünscht haben.Vor der Ankunft des Bären ist das Gehege neu möbliert worden, jetzt lernen sich die beiden im Bärenhaus näher kennen und dann muss das Männchen mit unseren Tierpfl egern den Hausbrauch üben. Erst danach wird es zur ersten Begegnung von Bär und Bärin auf der Anlage kommen. Wir halten Sie, liebe Freunde des Alpenzoo am Laufenden: achten Sie auf die Medienberichte und werfen einen Blick auf www.alpenzoo.at!