Aktuelles

VEREINSNACHRICHT 022013:

Nrnberg 2012 1Nürnberg war das Ziel unserer 2-tägigen Vereinsreise, die wir aufgrund der großen Nachfrage an 2 Terminen im Oktober durchführten. Zeigte sich das Wetter bei der ersten Fahrt noch gnädig, war es danach „bescheiden bis besch…“, wie unser Kurator Dirk Ullrich resümierte. Aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch, im Gegenteil. Der Wunsch nach einer weiteren Zooexkursion im nächsten Jahr wurde geäußert. Unsere vereinsinterne Reiseleiterin Doris Politakis wird sich mit Zoodirektor Michael Martys beraten und sodann mit Birgit Sailer (Profi-tours) ein ansprechendes Programm erstellen. Das hat schon diesmal bestens geklappt.

Danke, liebe Doris für diese wirklich gelungene Vereinsreise!

 

 

Schmankerlfest 1Am Samstag strahlendes Herbstwetter, am Sonntag nass-kalt, aber das tat dieser Veranstaltung im Alpenzoo am Wochenende 6./7. Oktober keinen Abbruch. Mehr als 2500 Besucher überzeugten sich von der Vielfalt und Qualität der Bioprodukte aus Tirols Landwirtschaft. Schmankerl Verkosten war angesagt, ob von Honig, Äpfeln und Käse, oder vom Beef des Tiroler Jahrlings und von Bio-Eiern aus Freilandhaltung. „Schmatzi“ von der Landwirtschaftskammer zeigte den Kindern, wie aus Korn Brot wird.

 

Eva Oberauer von der Zooschule hat das erste Schmankerlfest gemeinsam mit Heinz Gstir von „BIO vom BERG“ organisiert. Der rührige Obmann brachte noch ein besonderes Geschenk mit: Ein Apfelbäumchen der Sorte „Falchs Gulderling“, dem einzig echten Tiroler Apfel, pflanzte Heinz Gstir zusammen mit Zoodirektor Michael Martys vor dem Schaustall.

 

Dmmershoppen 2012 1Am Welttierschutztag, 4. Oktober, trafen sich rund 50 Freunde des Alpenzoo, um die von unserem Förderverein finanzierte Findlings-station zu besichtigen und von Zoodirektor Michael Martys aus erster Hand zu erfahren, was der Alpenzoo im Sinne des Tier-schutzes für hilfebedürftige Wildtiere leistet.

Anschließend stellte der Zootierarzt Matthias Seewald seine neue Praxis vor, die sich ebenfalls im Erdgeschoß des  Terrassen-gebäudes befindet.  Bei dieser exklusiven Besichtigung hinter die Kulissen erfuhren die Teilnehmer von den Möglichkeiten moderner Diagnostik und Therapie für alle Arten von Heim- und Haustieren. 
 

Im Anschluss an die Führung genossen die Vereinsmitglieder auf der Terrasse gutes Essen mit Livemusik und lauschten den Ausführungen von unserer Obfrau Patricia Niederwieser-Holzbaur, ihrem Stellvertreter Werner Seebacher und Kassierin Manuela Bechtler. Wieder ein schöner, gelungener Abend unter Freunden!

 

 

 

 

 

 

 

 

50 Jahre Festakt Omachi50 Jahre Erfolgsgeschichte sind ein guter Anlass zum Feiern. Das dachten auch zahlreiche Ehrengäste aus dem Öffentlichen Leben Tirols und folgten der Einladung zum Festakt am 22. September in den „Hans Psenner Saal“. Am weitesten angereist war eine Delegation unter Bürgermeister Toru Ushikoshi von unserem Partnerzoo in Omachi/Japan. Glückwünsche überbrachten auch der Präsident des Weltzooverbandes WAZA, Direktor Jörg Junhold vom Zoo Leipzig und der Vorsitzende des Europäischen Zooverbandes EAZA, Direktor Simon Tonge vom Paignton Zoo in England.
Wie es sich für ein Zoojubiläum gehört, folgte eine Reihe von Kollegen unserer Einladung, u.a. Dagmar Schratter, Direktorin des Tiergarten Schönbrunn und Präsidentin des Österreichischen Zooverbandes OZO und der ehemalige „Big Boss“ von Wien und Innsbruck, Helmut Pechlaner.

Einen besonders herzlichen Applaus bekam unser Senior-Tierarzt Klaus Teuchner, der genauso lange für das Wohl unserer Tiere gesorgt hat, wie der Alpenzoo alt ist.

  

 

50 Jahre Festakt WiessnerDie Glückwünsche des Landes überbrachte Landesrat Bernhard Tilg, neu im Vorstand und Vizepräsident des Alpenzoo. Die Grußworte für die Stadt Innsbruck sprach BM Christine Oppitz-Plörer, auch im Namen der anwesenden Stadträte Gerhard Fritz, Franz Gruber und Christoph Platzgummer.

 

Unter den Ehrengästen konnte Alpenzoo-Präsident Herwig van Staa Innsbrucks ehemaligen Bürgermeister Romuald Niescher willkommen heißen, der seinerzeit 1985 den Freundschaftsvertrag mit der Stadt Omachi unterzeichnet hatte. Auch Bundesratspräsident Georg Keuschnigg gratulierte unserem Alpenzoo zum Jubiläum.

 

Ein Höhepunkt der offiziellen Geburtstagsfeier war die Präsentation der Jubiläumsbriefmarke der Österreichischen Post mit einem Steinbockmotiv. Das Ersttagskuvert dazu ist übrigens im Zoo-Shop erhältlich.
Die Geburtstagstorte überreichte der Vorstand unseres Fördervereines, anschließend gab es für Zoodirektor Michael Martys noch eine Überraschung: In Anerkennung für das gelungene Ausbauprogramm wurde er in einer launigen Ansprache von Obfrau Patricia Niederwieser-Holzbaur und ihrem Stellvertreter Werner Seebacher zum „Baulöwen und Platzhirsch im Alpenzoo“ ernannt.

Erffnung Frschl Haus

Seit der Eröffnung am 11. September ist das „FRÖSCHL-Haus“ die große Attraktion für unsere Besucher. In den von Kurator Gernot Pechlaner und seinem Team fachkundig und liebevoll gestalteten Aquarien und Terrarien ergeben sich faszinierende Einblicke in die Tierwelt an Tümpel, Bach und Weiher. Neben Kleinfischen, wie Bitterling, Moderlieschen und Stichling, beeindrucken die Schlammpeitzger aus der Familie der Schmerlen, die sich am Grund stehender Gewässer aufhalten und diesen nach Fressbarem durchwühlen. Sie sind mit den Kammmolchen in einem Becken untergebracht. 





Frosch Fröschlhaus Richtig, der Name klingt ganz nach einer Heimstätte für Laubfrosch, Kammmolch und Gelbbauchunke. Im neuen Aqua-Terrarium werden auch neue Tierarten zu sehen sein, z.B. Feuersalamander, Flusskrebse und sogar Wasserinsekten. Nach monatelanger Planungs- und Bauphase wurde mit dem Eröff nungstag, 11. September die Wasserwelt im ALPENZOO um eine besonders schöne Facette bereichert. Mit dem FRÖSCHL HAUS ist auch die Wegverbindung vom Biber über Fischotter und Sumpfschildkröte zum Großaquarium „Fischwelt der Alpen“ endgültig hergestellt. Für dieses Geschenk zum 50. Geburtstag des ALPENZOO bedanken wir uns ganz herzlich bei Dr. Karl Gostner und dem INNSBRUCK TOURISMUS, bei Familie Fröschl als Pate des Aqua-Terrariums und natürlich auch bei Ihnen, liebe Freunde des Alpenzoo! Nicht zuletzt gilt unser Dank der Aquarienabteilung, Kurator Gernot Pechlaner und seinem Team, das die von Zooarchitekt Andreas Egger entworfene Anlage in eine spannende Unterwasserwelt verwandelt hat.

MENSCHEN IM ZOO
Menschen im Zoo 3Im heurigen Jubiläumsjahr veranstaltet der ALPENZOO einen Foto-Wettbewerb (Einsendeschluss ist 30. 9. 2012). Es dürfen nur digitale Bilder eingereicht werden, auch eingescannte Dias sind erlaubt. Die Fotos können über die ALPENZOO-Website hochgeladenwerden oder Sie schicken uns eine CD / DVD. Näheres zu den Teilnahmebedingungen finden Sie auf der ALPENZOO-Homepage www.alpenzoo.at/Fotowettbewerb. Begeben Sie sich auf die Fotojagd und fangen Sie magische oder lustige Momente bei den Tieren im ALPENZOO ein! Es lohnt sich, den Gewinnern winken attraktive Preise – u.a. als Hauptpreise ein Fernglas von SWAROVSKI Optik und eine digitale Spiegelreflexkamera von Foto LAMPRECHTER! Die 10 besten Fotos werden prämiert und im KAUFHAUS TYROL ausgestellt. Die Jury besteht aus den renommierten Profi - und Naturfotografen Robert Parigger, Rainer Hölzl , Rosl Rösner und Rudolf Hofer, sowie Christiane Böhm vom ALPENZOO.Die Jury wählt die besten Motive aus, die ab Oktober zur online-Bewertung auf www.alpenzoo.at für die Ermittlung der Gewinner präsentiert werden. Ende Oktober schließlich werden die 10 Gewinner bekannt gegeben. Also mitmachen und (vielleicht) gwwinnen!

 

Taufe v. Ander 30.5.12 EO 19Aus über 2000 Vorschlägen für den Namen unseres jungen Bärenmännchen ist mit überwältigen der Mehrheit die Entscheidung auf Ander gefallen denn „ein großer starker Bär verdient den Namen eines Tiroler Helden“, so zumindest die Begründung der 4. Klasse Volksschule Weerberg. Weit abgeschlagen folgten „Romedius“ und „Artos“. Vorstand Markus Jochum und Marketinglady Sieglinde Stübler von der "HYPO TIROL", die seit Jahren Bätenpatin ist, hatten sich zur Namenstaufe im ALPENZOO eingefunden, ebenso Patricio Hetfl eisch von der online Redaktion der TIROLER TAGESZEITUNG, die die Namenssuche für Bär Ander tirolweit organisiert hat.

   

 

TIERPATENTREFF 2012
 
Patentag 2012Über die Hälfte der rund 160 Tierpaten folgten der Einladung durch unsere Patenreferentin Christa Eberle und trafen sich am 1. Juni im ALPENZOO, um Neuigkeiten von ihren Patentieren zu erfahren und bei einer zünftigen Jause vom Maxnhof aus Arzl ihre tierischen Vorlieben auszutauschen. Vor allem der Nachwuchs- das erste Kitz bei den Steinböcken, die Elch-Zwillinge und vieles mehr - begeisterte die großen und kleinen Tierfreunde, die oft über Jahre hinweg ihrem Lieblingstier treu bleiben. Zu den diesjährigen Favoriten zählen Zwergohreule, Wildkatze und Luchs, doch auch Bär "Ander" hat bereits seine Fangemeinde unter den Tierpaten, die jedes Jahr mehr werden.

 

„Pate gesucht“ lautet daher das Motto, dem sich Roland Schwaiger von der IKB als Pate eines Steinrötels und MCDONALDS-Chef Josef Polak, geburtsbedingt Pate eines Steinbocks, gerne angeschlossen haben.
Haben Sie Interesse an einer Patenschaft für ein Tier Ihrer Wahl, dann erhalten Sie hier nähere Informationen: http://www.alpenzoo.at/alpenzoo-aktuell/patenschaft

Seite 2 von 3

Vereinszeitung

  • Alpenzoo Aktuell Februar 2017
    Ausgabe Februar 2017
    Dateigröße: 1.1 MB
    Download